Feed on
Posts
Comments

Category Archive for '1. Grundgedanken'

Abschied

Meine eigenen Worte waren vor langer Zeit:
Wenn Gefühle anfangen weh zu tun,
wird es Zeit, Abschied zu nehmen.
Zurück bleiben schöne Erinnerungen
und Narben auf dem Herzen.
Es ist mal wieder Zeit, Abschied zu nehmen…

Read Full Post »

Lyrikzeit auf Facebook

Mein Gedankenbaum hat nun auch eine eigene Facebook Seite:

Read Full Post »

Heute und morgen

Was wir heute tun,
entscheidet darüber,
wie die Welt morgen aussieht.
Marie von Ebner-Eschenbach

Read Full Post »

Lyrikzeit auf Facebook

Mein Gedankenbaum hat nun auch eine eigene Facebook Seite
Natürlich freue ich mich, wenn ihr auch dort mit mir spazierendenken möchtet
Mein Gedankenbaum

Read Full Post »

Wirkliche Freuden

Wer sein Glück nur in Träumen findet,
passt nicht zu wirklichen Freuden.
Johann Nestroy

Read Full Post »

Streit

Lass dich nicht auf unsinnige Auseinandersetzungen ein,
du weisst, dass sie nur zu Streit führen.
Neues Testament

Read Full Post »

Lächeln

Heute ein Lächeln verschenken.
Gut angelegte Investition
mit geringem Aufwand.
Du wirst sehen, es kommt zu dir zurück.
Ohne Lächeln ist das Leben ärmer.
Jeder kann es sich leisten.
Niemand kann darauf verzichten.
Die wichtigsten Dinge lernt man erst schätzen,
wenn sie fehlen:
Essen und Trinken.
Luft und Licht.
Und ein Lächeln.
Udo Hahn

Read Full Post »

Seltsame Vornamen

Ich freue mich wirklich sehr über jeden Kommentar, aber in der letzten Zeit häufen sich hier doch sehr ausgefallene Vornamen
Ich meine damit solche, die wohl rein zufällig die Keywords der dazu angegebenen URL sind. Es mag ja sein, daß ihr eine Namensänderung aus Liebe zu eurer Webpräsenz habt vornehmen lassen, jedem wie […]

Read Full Post »

Zufriedenheit

Zufriedenheit ist der Stein der Weisen.
Zufriedenheit wandelt in Gold,
was immer sie berührt.
Benjamin Franklin

Read Full Post »

Die Fantasie aber ist
das eigentlich Individuelle und
Besondere eines jeden.
Friedrich Schleiermacher
Sternzeichen Krebs:
Krebse sind ausgeprägte Individualisten
und manche unter ihnen müssen Acht geben,
dass sie nicht ins Sonderliche abdriften.

Read Full Post »

Next »